Schwellenländer haben Potenzial

2015 war ein besonders schwieriges Jahr für die Schwellenländer. Der Wandel der chinesischen Wirtschaft wirkt sich auf zahlreiche aufstrebende Volkswirtschaften aus, u.a. auf die rohstoffproduzierenden Länder. Alain Barbezat, Strategist Investment Manager und Leiter Schwellenländer bei der BCV, meint, es gebe zwar Schwachstellen, doch lasse sich die Lage nicht mit der Krise der Schwellenländer 1998 vergleichen. Noch besser: Die Unternehmensleiter dieser Länder hätten aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt.
Schwellenmarktanlagen bergen somit durchaus Potenzial.

Interview mit Alain Barbezat, Strategist Investment Manager und Leiter Schwellenmärkte

  • Wie sieht die Lage nach dem schwierigen Jahr 2015 in den Schwellenländern aus?
  • Kann von einer Schwellenländerkrise gesprochen werden?
  • Wie meistern die Unternehmen in den Schwellenländern diese Phase?
  • Sind die Schwellenländer angemessen bewertet?

Bitte lesen Sie zuerst die Nutzungsbedingungen der Website und die Nutzungsbedingungen der elektronischen Post.
© 2002-2022 Banque Cantonale Vaudoise, alle Rechte vorbehalten.